The Journey®

Die verschiedenen Journey-Prozesse

Alle  Journeyprozesse sind mentale Reisen, in denen Sie in entspanntem Zustand Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein bekommen. Der/Die Journey Practitioner führt Sie achtsam durch den Prozess und unterstützt Sie verbal. Die nachfolgenden Journey-Prozesse basieren alle auf diesem Prinzip.

Emotional Journey

Bei der Emotional Journey werden Sie nach einem sanften Einstieg durch die Gefühlsschichten, die auftauchen, geführt, bis Sie zu Ihrem innersten Potenzial, Ihrer Quelle gelangen. Während Sie durch die Gefühlsschichten gehen, tauchen Erinnerungen in Form von Bildern, Personen, Situationen aus der Vergangenheit auf. Mit der ersten Erinnerung gehen Sie mit der Kraft Ihrer Quelle an ein imaginäres Lagerfeuer und sprechen noch mal alles aus, was ausgesprochen werden möchte, solange bis Verständnis und Vergebung möglich ist.

Physical Journey

Bei der Physical Journey machen Sie eine Reise durch den Körper und gelangen so zu der Zellerinnerung und dem Thema, das gelöst oder geheilt werden möchte. Der Lagerfeuerprozess ist der gleiche wie bei der Emotional Journey.

Designer-Journey

Eine Designe-Journey ist eine Mischung aus Emotional und Physical Journez und enthält noch weitere hilfreiche Techniken, die je nach Bedarf eingesetzt werden.

Fülle-Prozess

Beim Fülle-Prozess geht es darum, die Saboteure und einschränkenden Glaubenssätze und Überzeugungen aufzudecken, die uns hindern unsere Fülle zu leben. Der Fülleprozess beinhaltet eine Emotional Journey und die Umwandlung von einschränkenden Glaubenssätzen und Überzeugungen in stärkende Sätze.

Lebenssinn-Prozess

Bei diesem Journey-Prozess, ebenso eine Mischung aus Emotional und Physical Journey, geht es darum aus einem tiefen Bewusstsein heraus, wer Sie wirklich sind, zu erkennen, welche Lebensaufgaben Sie haben.

No-Ego-Prozess

Hier ekennen sie Ihre Ego-Fixierungen und verwandeln diese in heilsame, aus der Freiheit gelebte Erfahrungen.

Weitere Prozesse fließen in die oben beschriebenen Journey-Prozesse ein, z.B. Schwuränderung, Überzeugungsänderung, 6-Stufenmodell zur Verhaltensänderung, Phobie-Prozess nach Brandon Bays, Teileintegration und Schmerzkontrolle. Diese Prozesse können auch separat gebucht werden

Voraussetzung für die weiterführenden Prozesse ist, dass Sie bereits bei einem Journey-Practitioner oder bei einem The Journey® Seminar eine Emotional und eine Physical Journey gemacht haben. Wenn Sie noch keine Erfahrung haben, beginnen wir immer mit dieses beiden Journeys.

Die beste Voraussetzung für eine Journey-Sitzung ist die Lektüre des ersten Buches von Brandon Bays:

Brandon Bays, The Journey. Der Highway zur Seele

Weitere Bücher, CDs und DVDs und Informationen finden Sie auf der Homepage www.thejourney.com.

 

Hier finden Sie das Feedback einer jungen Klientin, die wundervoll beschreibt, welche Wirkung Journey-Prozesse haben:

 

Liebe Marianne, 

ich freue mich eine Rückmeldung für dich schreiben zu können. So habe ich das Gefühl dir

wenigstens etwas zurück geben zu können. Ich habe dein Angebot als große Bereicherung und Wohltat erlebt.Monatlich mindestens eine Journey Sitzung bei dir zu machen, hat viel Freude und Freiheit in mein Leben gebracht. Ich habe das Gefühl leichter und unbeschwerter geworden zu sein.Mein Leben hat sich nicht komplett verändert, ich bin immer noch ich und es kommen auch immer wieder Dinge hoch, die mich traurig oder wütend machen und mich belasten, aber ich habe das Gefühl zumindest grundlegende Themen geklärt zu haben. Und das ging mit einem Schub an Lebensfreude einher !

Herausforderungen prägen zurzeit mein Leben, aber durch die Journeys spüre ich, dass ich resilienter geworden bin und Themen mich weniger belasten bzw. dass ich besser mit ihnen umgehen kann. Allerdings merke ich auch, dass die Arbeit mit der Journey weiterhin sinnvoll ist und es nach wie vor Themen gibt, die mich begleiten und vielleicht mit der Journey gelöst werden könnten.

Von den Journey Sitzungen kam ich immer befreiter, freudvoller und strahlender wieder.
Ich habe mich in deiner Praxis sehr wohl gefühlt und habe mich immer mehr im Vertrauen öffnen können.
Ich schätze deine ruhige, herzliche, offene und ehrliche Art sehr und habe mich bei dir im Vertrauen gefühlt..

Durch die Journey Sitzungen konnte ich auch zum ersten Mal meine Gefühle körperlich spüren. Zu Anfang fiel es mir sehr schwer meine Gefühle wahrzunehmen und zu benennen. Ich wusste tatsächlich nicht, wie Gefühle sich körperlich anfühlen, so abgekoppelt war ich von meinem Körper.

Gefühle einfach durchfließen zu lassen und zu spüren, hat mir die Sicherheit gegeben, dass

eigentlich nichts richtig schlimm sein kann, solange ich es zulasse. Ich habe gelernt, dass alle Gefühle in Ordnung sind, dass sie sein dürfen und vor allem, dass ich sie NICHT ständig unterdrücken muss.

Das Leben bedeutet zu fühlen, nicht nur "positive" Gefühle, sondern ALLE Gefühle, weil sie alle zur menschlichen Erfahrung gehören
Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich meine Gefühle nicht unterdrücken muss, um zu überleben, denn wenn ich sie einfach zulassen und spüren kann, dann überlebe ich nicht nur, sondern lebe sogar !

Herzlichen Dank

(Studentin, 22 Jahre, nach 6 Monaten und ca. 8 Journey-Prozessen in dieser Zeit)

 

 

 

Informationen über die Gebühren erhalten Sie hier:»

 

 

Vergebung befreit.
Was vergeben ist oder wirklich losgelassen wurde, ist auch vergessen, befreit und schafft Raum für unser wahres Potenzial.